•  
  •  

EVENTS IM JAHR 2019



*********************************************************************************************************************************************************************************
image-8954513-IMG_5411.w640.JPG

Mittwoch, 19. Juni 2019 (am Tag vor Fronleichnam), 18.30 Uhr
Gasthaus Sempacherhof, Sempach-Station www.sempacherhof.ch


«20 MAGNUM - 20 JAHRGÄNGE»
           

Mittlerweile geht dieser Magnum-Event schon in Richtung Tradition. Da ich immer noch über einen gewissen Reichtum von diesen Eineinhalbliterformaten verfüge, bin ich gleich nach der letzten Verkostung in den Keller gestiegen. Diesmal ist das Programm etwas strukturierter. Ausser beim ersten Flight. Da gibt es ein Stelldichein von völlig verschiedenen, weltklassigen Weissweinen. Von nicht süss bis sehr süss. Dazu passen dann auch die vorgesehenen Terrinenvariationen ganz hervorragend.

Bei der zweiten Serie heisst es Margaux von Rokoko bis Risiko. Mit dem 1929 Rauzan-Ségla entkorke ich eine absolute Rarität. Der 1993er Château Margaux wurde auch schon für die Queen serviert. Und nicht ganz so gerne opfere ich meine Magnum 1970 Giscours 20/20…

Daraufhin folgt die grosse Parade aus Pauillac. Zwischen den beiden Premiers 1978 Latour und 1994 Mouton-Rothschild sind drei fünftklassierte Gewächse (Lynch, Mouton-Baronne und Grand-Puy-Lacoste) «eingeklemmt». Mal schauen, ob der Mouton endlich in seine erste Reife erreicht hat.

Das Finale bestreiten fünf bekannte Crus aus Saint-Emilion. Mal schauen, ob der Laroze wenigstens im Jahrhundertjahr 1961 etwas Gescheites auf die Beine gestellt hat. Beim 1983 Cheval-Blanc geht es klassisch zu. Beim 1995 Valandraud wird es ultramodern. Beide haben das Potential für das Punktemaximum. Und genau gleich kann/könnte es sich bei anbahnenden Legende 1998 Figeac zutragen.

Als nie versiegender Tischwein wird eine 15-Literflasche aus dem Burgund gekappt: 2003 Beaune les Teurons, Albert Morot. Hanspeter Müller kocht, verfeinert und richtet an. René Gabriel entkorkt, dekantiert und berichtet…

Das sind die Magnumflaschen dieses Abends...

UNITED COLOURS OF WHITE WINES
2000 Grüner Veltliner Loibner Vinothekenfüllung, Knoll (M)
2005 Puligny-Montrachet Les Pucelles, Domaine Leflaive (M)
1991 Riesling Wehlener Sonnenuhr SPL, J.J. Prüm (M)
2007 Passito de Pantelleria, Donnafugata (M)
1983 Château d'Yquem, Sauternes (M)

MARGAUX ÜBER ACHT JAHRZEHNTE
1929 Château Rauzan-Ségla, Margaux (M)
1970 Château Giscours, Margaux (M)
1975 Château Malescot-St-Exupéry, Margaux (M)
1993 Château Margaux, Margaux (M)
2003 Château Palmer, Margaux (M)

GROSSE PAUILLAC-PARADE
1978 Château Latour, Pauillac (M)
1982 Château Mouton-Baronne, Pauillac (M)
1985 Château Lynch-Bages, Pauillac (M)
1989 Château Grand-Puy-Lacoste, Pauillac (M)
1994 Château Mouton-Rothschild, Pauillac (M)

SAINT-EMILION FASZINATION
1961 Château Laroze, Saint Emilion (M)
1966 Château Canon, Saint Emilion (M)
1983 Château Cheval-Blanc, Saint Emilion (M)*
1995 Château de Valandraud, Saint Emilion (M)*
1998 Château Figeac, Saint Emilion (M)*
*drei Mal 20/20?

Kosten voller Platz CHF 800 (Weine, Tischwein, Menu, Mineral, Kaffee)
Kosten voller Platz mit Begleitperson CHF 1000 (Weine, Tischwein, zwei Menues, Mineral,  Kaffee)
Das zweite Arrangement kann man sich auch mit einem anderen Weinfreund teilen.

Nur noch einen Platz: weingabriel@bluewin.ch 
Hotelbuchungen:  www.sempacherhof.ch

P.S. Am anderen Tag ist ein katholischer Feiertag...

*********************************************************************************************************************************************************************************


Samstag, 22. Juni 2019, ab 16 Uhr,
Gasthaus Farnsburg Ormalingen (BL)

«MAGNUM-RARITÄTEN-VERKOSTUNG»

Rare Magnumflaschen, ein feines, rusitkales Essen. 

Jürg Richter organisiert, das Team serviert,
René Gabriel kommentiert.







  • Lynch-Bages 1959
  • Pavie 1949
  • Trottevieille 1953
  • La Fleur Petrus 1942
  • Haut-Brion 1948
  • La Mission Haut-Brion 1948
  • Pichon-Baron 1937
  • Léoville las Cases 1959
  • Haut-Brion 1933
  • Climens 1948
plus weitere 150cl-Flaschen...

Preis: CHF 2’000.- (Sharing Glas plus CHF 250.-)

Ausgebucht, auf Warteliste eintragen: juerg.richter@sincona.com

Es wird auch dieses Mal wiederum am Vorabend (21. Juni 2019) ein gemütliches Zusammensitzen mit Fleisch vom Hof, diversen Beilagen und Salaten geben, wobei jeder Teilnehmer eine Spitzen-Flasche aus seinem eigenen Weinkeller mitbringen sollte.

http://www.landgasthof-farnsburg.ch/

*********************************************************************************************************************************************************************************















«BORDEAUX-REISE MIT RENE GABRIEL» 

Geniessen wie Gott in Frankreich? Einmal nicht gegen verschlossene Châteautüren anrennen? Neue Weinfreunde kennen lernen? Auf noblen Schlössern dinieren? Den Weingutsbesitzern direkt in die Augen schauen? Direkt aus dem Fass jungen Bordeaux verkosten? Wissen, was im Departement Gironde oben, unten, links und rechts bedeutet? Mehr über den Merlot, den Cabernet Franc, den Cabernet Sauvignon aus erster Hand erfahren. An einem süffigen Sauvignon Blanc schlürfen? Den schweren Nektar aus Sauternes mit lukullischen Genüssen im Mund zerfliessen lassen? Eine unvergessliche Bordeauxreise wartet auf Sie! René Gabriel ist Reiseleiter. 

Erster Tag: (Sonntag)
Appellation Pessac-Léognan, Visite und Diner auf einem Schloss.

Zweiter Tag: (Montag):
Saint-Emilion und Pomerol, Lunch auf einem Schloss, Ausflug nach Arcachon.

Dritter Tag: (Dienstag)
Médoc, berühmte Châteaux, Casse-Crôute-Buffet, Diner auf einem Schloss.

Vierter Tag: (Mittwoch)
Ausflug in den süssen Süden, Sauternes-Brunch, dann zum Flughafen.

Preise im DZ Fr. 3150.- / im EZ Fr. 3400.-  Weine, Essen, Hotel, Bus, Reiseleitung René Gabriel.
Immer so frühzeitig wie möglich anmelden. Die Reisen sind immer ausgebucht!

Nächste Daten:

Sonntag, 13. Okt. bis Mittwoch, 16. Okt. 2019


Ausgebucht. (neue Termine siehe Reisen): weingabriel@bluewin.ch

*********************************************************************************************************************************************************************************


Donnerstag, 17. Oktober 2019, 19 Uhr, Hotel Klosterbräu Seefeld (A)

«WACHAU & BORDEAUX»

Ein genussvoller Abend in 5 Akten. Der Weinkritiker René Gabriel ist da un kommentiert unerhaltungsvoll die herrlichen Weine.







2017 Grüner Veltliner Federspiel Rotes Tor, Franz Hirtzberger
2017 Grüner Veltliner Smaragd Dürnsteiner Kellerberg, FX Pichler
2017 Riesling Smaragd Loibenberg, Emmerich Knoll
2001 Château du Moulin Rouge, Haut-Médoc
2010 Château Sénéjac, Haut-Médoc
2004 Château Phélan-Ségur, Saint Estèphe
2006 Château Gruaud-Larose, Saint Julien
2010 Château Teyssier, Saint Emilion
2010 Château La Croix, Pomerol

Kosten pro Person: 149 Euro (Apero, Diner, Weine, Mineral, Kaffee)

**********************************************************************************************************************************************************************************

image-8849540-IMG_3658.w640.JPG


Freitag, 18. Oktober bis Sonntagmorgen 20. Oktober 2019, jeweils um 18.30 Uhr
Hotel Klosterbräu, Seefeld (A) https://www.klosterbraeu.com/de/


CHÂTEAU LATOUR 1921 BIS 2009


Nach dem wir im Jahr 2017 die geraden Jahrgänge von Château Latour im Welschland entkorkten, sind nun die ungeraden Millésimes dran. Und da hat es ein paar unglaubliche Legenden in der Auswahl. Im Rahmen einer Semester-Raritäten-Degustation entkorkt Patrick Bopp diese zum Teil selten im Markt anzutreffenden, schier unerschwinglichen Pauillac-Trophäen. Alleine die Flasche 1961 macht mit einem Marktwert um 4000 Franken mehr als 10 % des Weinbudgets aus. Dann werden wir am Freitagabend. den 1975 Les Forts de Latour blind mit dem Château Latour 1975 verkosten. Sie denken das sei einfach die beiden voneinander zu unterscheiden? Vor mehr als 20 Jahren habe ich diese in Engelberg verwechselt. Und noch eine Blindverkostung ist am Samstag angesagt: 1989 Latour mit Lafite-Rothschild und Mouton-Rothschild.
Normalerweise organisiere ich jeweils am Samstagmittag einen Ausflug. Aber bei diesem genialen Wellnesshotel wäre dies fast eine Schande. Also macht am Samstag jeder was er will und bereitet sich moralisch auf das Finale am Abend vor. Krawattenvorschrift gibt es wie immer keine meinerseits. Aber eine schöne Jacke wäre an den Abenden dem Traumhotel und dem Château Latour zuliebe schon angebracht. Hier die Weinselektion…


1921 Château Latour  / 1923 Château Latour / 1933 Château Latour / 1937 Château Latour
1939 Château Latour / 1945 Château Latour / 1947 Château Latour / 1949 Château Latour
1951 Château Latour / 1953 Château Latour / 1955 Château Latour / 1957 Château Latour
1959 Château Latour / 1961 Château Latour / 1963 Château Latour / 1965 Château Latour
1967 Château Latour / 1969 Château Latour / 1971 Château Latour / 1973 Château Latour

Freitag-Blindprobe: 1975 Château Latour mit 1975 Les Forts de Latour

1977 Château Latour / 1979 Château Latour / 1981 Château Latour / 1983 Château Latour
1985 Château Latour / 1987 Château Latour / 1991 Château Latour / 1993 Château Latour
1995 Château Latour / 1997 Château Latour / 1999 Château Latour / 2001 Château Latour
2003 Château Latour / 2005 Château Latour / 2007 Château Latour / 2009 Château Latour 

Samstag-Blindprobe: 1989 Château Latour, 1989 Mouton-Rothschild, 1989 Lafite Rothschild

Kosten*:
Voller Platz: CHF 3200 (im Einzelzimmer)
Halbe Plätze CHF 2280 (im Einzelzimmer)
Begleitpersonen CHF 850 (im Doppelzimmer)
*Zimmer, zwei Diners, alle Weine, Tischweine, Apero, Mineral, Kaffee während den Diners.


Zimmer:
Wer eine noch luxuriösere Suite für diesen Aufenthalt möchte, kann sich auf eigene Kosten selber und direkt up-graden. Im Latour-Arrangement sind aber *****-Zimmer bereits inbegriffen. Inkl. Frühstück und Wellness.

Ausgebucht, auf Warteliste eintragen lassen: weingabriel@bluewin.ch

*********************************************************************************************************************************************************************************

image-9270131-IMG_8461.w640.JPG

Mittwoch, 6. November 2019, 11.50 Uhr
bei Gabriel's Unterdorfstrasse 21, 6274 Eschenbach (LU)

«BORDEAUX 2004»

Völlig unterschätzt! Er zeigt seine Grösse durch die Klassik, Aromatik und Nachhaltigkeit. Nach 15 Jahren macht es Sinn, sich da Mal eine grosse Genuss-Übersicht zu verschaffen. 

Dieser Event beginnt bei Gabriels im Glaslager mit Besichtigung vom Privatkeller mit einem 20-Punkte Apero aus der Steiermark. Dazu gibt es erste Happen. Vom Bahnhof Eschenbach sind es nur 5 Minuten zu Fuss bis da hin. Also unbedingt das Auto zu Hause lassen.

Danach geht es rund 100 Meter zurück zum gemütlichen Gasthof Löwen im Dorf. Dieser liegt dann nur noch 3 Minuten vom Bahnhof  enfernt. (Strecke Luzern - Lenzburg).


1. Akt: Apero bei Gabriels Privat, Besichtigung Weinkeller 
2011 Sauvignon Blanc Zieregg, Weingut Tement (Steiermark) Gabriel 20/20 
2. Akt: Restaurant Löwen Vorspeise kalt
2004 Château du Retout, Haut-Médoc
2004 Château Mayne-Lalande, Listrac
2004 Clos des Quatre Vents, Margaux
2004 Château Palmer, Margaux
3. Akt: Kleiner Pot au Feu
2004 Château Lafon-Rochet, Saint Estphe
2004 Château Phélan-Ségur, Saint Estèphe
2004 Château Cos d'Estournel, Saint Estèphe
2004 Château Montrose, Saint Estèphe
4. Akt: Teigwarengericht
2004 Château Haut-Bailly, Pessac-Léognan
2004 Château Pape-Clément, Pessac-Léognan
2004 Château La Mission Haut-Brion, Pessac-Léognan
2004 Château Haut-Brion, Pessac-Léognan
5. Akt: Kalbsbraten, Kartoffelstock, Gemüse
2004 Château Lynch-Bages, Pauillac
2004 Château Pichon-Comtesse-de-Lalande, Pauillac
2004 Château Mouton-Rothschild, Pauillac
2004 Château Latour, Pauillac
6. Akt: Käsevariationen
2004 Château Gruaud-Larose, Saint-Julien
2004 Château Léoville Poyferré, Saint-Julien
2004 Château Léoville Las-Cases, Saint Julien
2004 Château Ducru-Beaucaillou, Saint-Julien 

Rückfahrt nach Hause (so ca. 16.30 Uhr) wieder mit dem Zug ab Eschenbach. Für weitgereiste Gäste empfehlen wir ebenfalls die Zugfahrt nach Luzern und dann eine Hotelübernachtung in dieser wunderschönen Leuchtenstadt.

Kosten pro Person: CHF 750*
*Alle Weine, Aperitif, Essen, Mineral, Kaffee, Tischwein

 
Jetzt anmelden:  weingabriel@bluewin.ch  

**********************************************************************************************************************************************************************************


Samstag, 10. November 2019, Hotel Crowne Plaza

«AUKTION DER WEINBÖRSE»

Vielleicht wollen Sie Weine aus Ihrem Keller versteigern lassen?  Infos


***********************************************************************************************************************************************************

image-8938949-Rene_Gabriel_Bordeaux_1989.w640.JPG

Samstag, 23. November 2019, in der wunderschönen Stadt Luzern
18.30 Uhr: Champagner-Aperitif im Mövenpick Weinkeller, Haldenstrasse 23
19.15 Uhr: Wine & Dine im Restaurant Olivo im Casino, Haldenstrasse 6 (vis-a-vis)


«BORDEAUX 1989 IN CONCERT»


Mit dem Bordeaux 1989 verbinden mich ganz viele Emotionen! Davon hatte ich ganz viel eingekauft. Insgesamt Bordeauxweine mit einem Einkaufspreis von mehr als zehn Millionen. Nicht für mich, sondern als ersten «Gabriel-Jahrgang» für Mövenpick. Ein paar Grössenangaben: 14'400 Flaschen Lynch-Bages, 12'000 Flaschen Pichon-Baron, 8'884 Flaschen Mouton-Rothschild und weitere x-tausend Flaschen Premiers. Die Schweizer Allokation für Château Pétrus 1989 betrug 2'700 Flaschen!!! Das wäre heute ein Marktwert von mehr als 10 Millionen Franken!

Damals hatte ich auch privat – für meine Verhältnisse – ganz viel Bordeaux’ eingekauft. Und - ich habe später immer wieder nachgekauft. Weil mir diese wunderbaren Weine so genial schmeckten. Nun wird der Bordeaux 1989 schon dreissig Jahre alt. Für einen echten Bordeauxliebhaber ist dies, bei einem so grossen Jahrgang, die allerschönste Genusszeit. In meinem Keller haben sich – nebst immer noch recht vielen Normalflaschen – auch ein paar honorige, extrem rare Grossflaschen angesammelt. An diesem unglaublich weinigen November-Samstag feiern wir zusammen ein ganz besonders Bordelaiser-Geburtstagsfest. Im Gault-Millau (16/20) bekrönten Restaurant Olivo. Und mit einem Konzert der Luzerner Dixieland-Band Lake City Stompers.

Wir treffen uns im Mövenpick-Weinkeller zum Champagner-Aperitif mit Pol Roger.
Danach laufen wir quer über die Strasse und sind in zwei Minuten im Restaurant Olivo.
Ein paar Parkhäuser und Hotels in allen Facetten gibt es in Laufnähe.

Die unglaubliche Weinpalette...

1989 Château Clos Fourtet, Saint-Emilion (Magnum)
1989 Château Le Gay, Pomerol (Bouteilles)
1989 Vieux Château Certan, Pomerol (Jéroboam)
1989 Château L'Eglise Clinet, Pomerol (Doppelmagnum)
1989 Château Pétrus, Pomerol (Doppelmagnum)

1989 Château Phélan-Ségur, Saint-Estèphe (Bouteilles)
1989 Château Palmer, Margaux (Bouteilles)
1989 Château Pape-Clément, Pessac-Léognan (Bouteilles)
1989 Château Haut-Brion, Pessac-Léognan (Bouteilles)
1989 Château Montrose, Saint-Estèphe (Bouteilles)

1989 Château Grand-Puy-Lacoste, Pauillac (Magnum)
1989 Château Pichon-Baron-Longueville, Pauillac (Bouteilles)
1989 Château Lafite-Rothschild, Pauillac (Imperial)
1989 Château Mouton-Rothschild, Pauillac (Doppelmagnum)
1989 Château Latour, Pauillac, (Imperial)

1989 Château Langoa-Barton, Saint-Julien (Bouteilles)
1989 Château Talbot, Saint-Julien (Imperial)
1989 Château Lagrange, Saint-Julien (Bouteilles)
1989 Château Gruaud-Larose, Saint-Julien (Doppelmagnum)
1989 Château Léoville Poyferré, Saint-Julien (Bouteilles)

1989 Château La Tour-Blanche, Sauternes (Imperial)

Voller Platz: CHF 1850 Alle Weine, Essen, Mineral, Kaffee, Musik*
Sharing-Glas: CHF 250 Für Paare zum vollen Platz. 2 Menues, Mineral etc.*
Halber Platz: CHF 1050, Die 89er-Weine werden in die Mitte gestellt. *
*So oder so gibt es noch zusätzlichen Tischwein à gogo.

Ausgebucht - auf Warteliste setzen lassen:  weingabriel@bluewin.ch

Zusätzlich Infos:
Der Apero-Ort und das Casino sind rund 10 Minuten zu Fuss über die Seebrücke vom Bahnhof Luzern entfernt.
Luxushotel, gleich neben dem Casino: Hotel National
Mittelklassehotel, fünf Minuten zu Fuss:  Hotel Ambassador
Bei beiden Hotels gibt es Parkings in unmittelbarer Nähe


Die Luzerner Hausband an «Bordeaux 1989 in Concert»...

LAKE CITY STOMPERS



*********************************************************************************************************************************************************************************

image-9598196-IMG_0754.w640.JPG

Samstag, 7. Dezember 2019,  17.00 Uhr Restaurant Sempacherhof, Sempach-Station (LU)

«RARITÄTENABEND 1959»

Mit einem Apero mit Endziffer Neun (1999 Riesling Kellerberg, Knoll) und einem Tischwein mit Endziffer Neun (1989 Château Grand-Puy-Lacoste, Magnum). Doch jetzt zum Jahrgang 1959: Er gilt als einer der ganz grossen Millésimes. Und unter den ganz Grossen ist dies möglicherweise das Jahrhundertjahr mit den allerschönsten Weinen. Viele davon sind auch heute noch unglaublich gut und liefern eine ziemlich grosse Genussgarantie.

Irgendwie kam ich gar nicht drauf, wieder mal diesen Jahrgang (wohl zum letzten Mal in dieser Komplexität) zu zelebrieren. Ein Freund von mir machte mich darauf aufmerksam, dass der 1959er ein riesengrosses Jubiläum feiert und fragte mich im gleichen Atemzug, warum ich da nichts mache. Als ich meine Inventurliste durchstöberte, fand ich genügend Material, um einen unvergesslichen Abend zusammenzustellen. Es sind da mögliche Legenden dabei. Ganz besondere Kandidaten sind 1959 Château Latour und 1959 Château Pétrus (Marktwert um 5000 Franken. Letztere ist eine absolut perfekte Flasche, welche schon seit mehr als 20 Jahren bei mir im Keller schlummert.   

Wir beginnen recht früh und lassen und für die Weine und für die Geselligkeit reichlich Zeit. Trotz Ruhetag, öffnen Riccarda und Hanspeter die Türen des Sempacherhofs für diese Tischrunde die Tore. Vielleicht offerieren wir der Wirtin dann auch einen Degustationsschluck, weil gleicher Jahrgang

CHF  1'400.     Voller Platz: Deguweine, Apero, Tischwein, 1 x Menu, Kaffee, Mineral
CHF  1'600     Voller Platz: plus Begleitperson: 1 x Deguweine, Tischweine, 2 x Menu etc.
CHF     800     Halber Platz: Deguweine geteilt mit einem Partner, 1 x Menu, Tischweine etc.

Ausgebucht, auf Warteliste eintragen:  weingabriel@bluewin.ch

Hotelzimmer im Sempacherhof oder gleich auf der anderen Seite vom Bahnhof im Hotel Birdland

Dies (Bilder unten) sind die Weine ...




1959 Beaune, Maison Calvet
1959 Pommard, Maison Calvet
1959 Chambolle-Musigny, Maison Calvet
1959 Châteauneuf-du-Pape, Maison Calvet




1959 Volnay Maison Laurière
1959 Volnay Caillerets , M.L. Parisot
1959 Nuits-St-Georges, Ed. Mahler
1959 Les Echezeaux, Pierre Bourée




1959 Château Malartic-Lagravière, Pessac-Léognan
1959 Château Duhart-Milon, Pauillac
1959 Château Lascombes, Margaux
1959 Châteu Pontet-Canet, Pauillac




1959 Château Gruaud-Larose, Saint Julien
1959 Château Haut-Brion, Pessac-Léognan
1959 Château Margaux, Margaux
1959 Château Latour, Pauillac





1959 Château Troplong-Mondot, Saint Emilion
1959 Château Ausone, Saint Emilion
1959 Château Nenin, Pomerol
1959 Château Pétrus, Pomerol






1959 Château Coutet, Barsac
1959 Château Guiraud, Sauternes










P.S. Wie berechnet man so eine Probe? Die Rechnung ist / wäre ganz einfach. Nehmen wir mal an, es würden sich 13 Personen anmelden und einen vollen Platz buchen. Dann kämen bei mir 18'200 Franken in die Kasse. Davon bekommt der Staat an MWST 7.7 % (CHF 1'400). Der Wirt macht mir eine Rechnung für Menu und Anteil Korkengeld und der liebe Gabriel gibt noch ein wenig Trinkgeld für die Crew. Also werden CHF 3'000 nicht ganz reichen. Alle entkorkten Weine haben auf dem Markt einen Beschaffungswert von etwa 22'000 Franken. An diesem Punkt habe ich aufgehört weiter zu rechnen. Ich war nie besonders gut in der Schule. Aber die Freude am Wein hat ja auch ihre guten Seiten!       

*********************************************************************************************************************************************************************************

2019: Home – Perth – Adelaide – Melbourne – Sidney – Brisbaine – Singapur – Melchsee Frutt – Home – Wien – Burgenland – Wachau – Home – Teneriffa – Home – Vogtsbergen – Home – Dresden – Home – Bellerive – Salzburg – Home – Peking – Yinchuan – Yantai – Tokio – Home – Bad Ragaz – Home – Bordeaux – Home – Bellerive – Home – Wien – Wachau – Home – Alicante – Javea – Home – Bellerive – Verona – Ancona – Split – Friaul – Graz – Feldkirch – Home – Wien – Burgenland – Wachau – Home – Basel – Home – Teneriffa – Home – Bordeaux – Home – Seefeld – Teneriffa – Bellerive – San Francisco – Los Angeles – Home – Wien - Home - Bellerive – Home – Teneriffa.  

************************************************************************************************************************************************************************

Wochentag, Monat, 2019, Mittag oder Abend,
Casa Gabriel, Eschenbach

«WEINKELLERTISCH»

Eine ganz private Luxus-Weindegustation von und mit René Gabriel!




Nach der Datumsvereinbarung bestimmen Sie die Anzahl Gäste (6 bis 9 Personen). Gabriel kocht persönlich eine Vorspeise, einen schmackhaften Eintopf und sucht nach gereiftem Käse und/oder nach einem tollen Dessert.

Dazu serviert er grossartige Weine aus seinem alarmgesicherten Privatkeller. 

Kosten (unabhängig von der Personenzahl): ab CHF 5000.

Informationen: weingabriel@bluewin.ch